Exkursionen und Reise

Exkursion mit WoltersdorffSie finden hier unsere Exkursionen gesondert chronologisch aufgeführt.
Eine schriftliche Anmeldung ist für alle Exkursionen erforderlich.
Gerne können Sie sich per E-Mail anmelden, Kontakt hier.
Für alle Exkursionen gelten unsere allgemeinen Teilnahmebedingungen.
 
 
 

EXKURSION

Literarisches Metz

„Grenzland, Zankapfel, Kriegsursache“ nannte Joseph Roth jene Region zwischen Maas und Mosel, die im Lauf der Geschichte immer wieder zwischen Deutschland und Frankreich hin- und hergerissen, manchmal auch zerrissen wurde. Doch Lothringen ist auch eine faszinierende, facettenreiche und bisweilen eigenwillige Literaturregion. Größte und vor allem sehenswerte Stadt der Region ist Metz. Beim Flanieren durch die deutschen und französischen Viertel von Metz stoßen Sie auf die Spuren zahlreicher Autoren: Rabelais und Theodor Fontane, Paul Verlaine und Alfred Döblin, Yvan Goll und Wolfgang Koeppen. Texte, Anekdoten und Besichtigungen lassen die Schicksale dieser berühmten Schriftsteller lebendig werden.

 
•          Führung: Dr. Stefan Woltersdorff
•          Zeit: Donnerstag, 14. Juni, 8:30 bis 19 Uhr
•          Abfahrt: 7:30 Uhr Durlach Bahnhof (Busbahnhof), 8:00 Uhr Hauptbahnhof Karlsruhe (Busbahnhof)
•          Rückkehr: gegen 19 Uhr
•          Kosten: 39 €
•          Teilnehmerzahl: 30 TN
•          Anmeldung: bis 31. Mai 2018
•          Begleitung: Gottfried Maier-Straßburg

 

 

STUDIENREISE
„As slow as possible“ - so langsam wie möglich
Eine Annäherung an die Zeit, im Vorübergehen

Studienreise nach Halberstadt vom 30. September bis 2. Oktober 2018
Den Prospekt mit allen Informationen können Sie mit Mouseklick hier herunterladen.


Bei dieser Studienreise können Sie entdecken und erleben, was „Zeit“ bedeutet, sei es im Rahmen der Kultur- und Menschheitsgeschichte, sei es philosophisch, musikalisch oder für Sie persönlich.

Im Zentrum der Reise steht das Erleben des John-Cage-Orgel-Kunst-Projekts „Organ² / ASLASP: As Slow As Possible“ in der St. Buchardikirche Halberstadt: ein Musikstück, das ohne Unterbrechung 639 Jahre lang gespielt werden soll.

Doch schon an der ersten Station der Fahrt tauchen Sie im Historischen Museum Bamberg ein in die Geschichte der Zeitmessung. Sie übernachten im mittelalterlichen Kloster Michaelstein am Rand des Harzes, erfahren vom Leben dort und erkunden im klostereigenen Museum die Musik- und die Zeitgeschichte, die sich auch in den Bauwerken von Halberstadt und im Halberstädter Dom so anschaulich zeigen.

In Halberstadt nehmen Sie teil an einem Seminar mit Prof. Dr. Rainer O. Neugebauer, stellv. Vorsitzender des Kuratoriums der John-Cage-Orgel-Stiftung, zu Person und Werk des amerikanischen Avantgardekünstlers John Cage (1912 - 1992), und selbstverständlich werden Sie in der St. Burchardikirche die wohl außergewöhnlichste Orgel der Welt sehen und hören.

Im barocken Landschaftspark Spiegelsberge ist Zeit für eigene Zeiterfahrung und Begegnung, ebenso im mittelalterlichen Naumburg, bereits auf dem Heimweg. Zuvor jedoch erwartet Sie ein besonderes Highlight: Sie besichtigen das weltweit älteste Sonnenobservatorium (2000 Jahre älter als Stonehenge) in Goseck.

 

Den Prospekt mit allen Informationen können Sie mit Mouseklick hier herunterladen. Gern senden wir ihnen den Prospekt auch kostenlos und unverbindlich zu. Anmeldeschluss ist der 1. Juli 2018.

Veranstalterin im Sinne des Reiserechts: via cultus GmbH, Stutensee, Manuela und Nevzat Güney

Die Reise wird vermittelt durch Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe, Fachbereiche junge alte, kultur- und generationenverbindende Bildung und Perspektiven in Kooperation.

Infotelefon 0721 824673-10 (Evang. Erwachsenenbildung Karlsruhe)

 

EXKURSION

Die Illenau und das Renchtal
Kultur und Natur in Mittelbaden (Illenau /Allerheiligen / Lautenbach)
 

Die Illenau in Achern war früher eine Reform- orientierte Heil- und Pflegeanstalt und ist heute ein Vorzeigeprojekt gelungener Konversion, wie das Museum und das Bistro zeigen werden. Nach dem Mittagessen im Bistro fahren wir hinauf in den hohen Schwarzwald nach Allerheiligen (Cafébesuch). Wer die 250 Stufen entlang der Wasserfälle hinabsteigen mag und kann, soll das auch dürfen. Weiter geht’s zur gotischen Wallfahrtskirche Lautenbach und zurück nach Karlsruhe. Planen Sie einen schönen langen Tag in frischer Schwarzwaldluft ein.

 
•          Örtliche Führung in der Illenau und in Lautenbach
•          Zeit: Donnerstag, 5. Juli 2018
•          Abfahrt: 9:45 Uhr Durlach Bf Busbahnhof und 10:00 Uhr Hbf Karlsruhe (Busbahnhof)
•          Rückkehr: gegen 19:00 Uhr
•          Kosten: 39 €
•          Teilnehmerzahl: 30 TN
•          Anmeldung: bis 21. Juni 2018
•          Verpflegung: Bistro Illenau und Kaffee in Allerheiligen (ersatzweise in Oppenau) oder Picknick mitbringen
•          Begleitung: Gottfried Maier-Straßburg

 

 

Reise-Ankündigung: Bilbao wird das Ziel der Studienreise sein, die wir Ihnen 2019 anbieten: Kunst und Kultur, Hafen und Industrie im Baskenland. Sie sind willkommen!